Die besten Sommerreifen 2015 in der Dimension 205/55/16

  • 23.03.2016
  • Autor: OPONEO.CH

Reifen in der Grösse 205/55 R16 gehören zu den populärsten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die besten Reifen für Ihr Auto auswählen können, und welche Modelle aktuell in dieser Grösse am besten sind.

Die richtige Reifenwahl ist ausschlaggebend für Sicherheit, Komfort und Benzinkosten. Das eine Modell bewährt sich bei einem kleineren Wagen für die Stadt, das andere Modell garantiert sportlichen Fahrspass mit grösseren Wagen. Hier beraten wir, welche Reifen in der Grösse 205/55 R16 am besten sind und zu welchen Fahrzeugen passen. Im ersten Teil des Artikels finden Sie Hinweise zur Reifenwahl, im zweiten Teil stellen wir die Ergebnisse des ADAC-Tests 2015 dar.

Wie wählt man die Sommerreifen aus?

1. Reifengrösse.
Die Grösse der Reifen zu kennen, ist das absolute Muss. Bevor Sie neue Reifen suchen, prüfen Sie zuerst die Grösse. Die Grösse Ihrer Reifen können Sie seitlich am Reifen, auf einem Aufkleber im Bereich der Fahrertür, am Tankdeckel bzw. in der Bedienungsanweisung des Autos finden.

2. 2 oder 4 Reifen wechseln?
Die beste Lösung ist, die Reifen komplett auszutauschen. Wenn Sie zwei unterschiedliche Paare benutzen, haben Sie unterschiedliche Bremswege, keine einheitliche Reifenhaftung und höhere Aquaplaning-Gefahr. Zwei Paare Reifen können sich gegeneinander völlig unterschiedlich verhalten. Die Reaktionen des Autos sind dann schwieriger vorhersehbar, das Bremsen zeigt weniger Wirkung und auch Lenkmänover sind schwieriger auszuführen als auf 4 gleichen Reifen.

3. Fahrstil, jährliche Fahrkilometer, Leistung des Autos und Reifen-Klasse.
Jedes Auto hat eine andere Leistung, und jeder Fahrer bevorzugt einen anderen Fahrstil (ruhig, gemässigt oder aggressiv). Das hat einen Einfluss auf die Wahl der Reifenklasse. Die höchsten Leistungen erzielen Reifen der Premiumklasse. Sie werden hauptsächlich für leistungsstarke Autos und/oder Fahrer empfohlen, die einen dynamischen Fahrstil präferieren. Reifen der Mittelklasse sind ein Kompromiss zwischen hoher Leistungsfähigkeit und Preis. Hingegen werden Reifen der Klasse Economy hauptsächlich für kleinere Autos empfohlen, aber auch für Personen, die ruhig fahren und meistens in der Stadt unterwegs sind.

4. Die Lauffläche.
Wir unterscheiden 3 verschiedenen Laufflächen. In der Sommersaison sind asymmetrische und laufrichtungsgebundene Reifen populär (im Winter überwiegen laufrichtungsgebundene). Das Profil von asymmetrischen Reifen ist in zwei Teile aufgeteilt (aussen und innen), die für unterschiedliche Leistungen zuständig sind: Kurvenstabilität, Wasserableitung u.ä.). Asymmetrische Reifen gelten auch als sparsamer und komfortabler. Die laufrichtungsgebundene Form erinnert an den Buchstaben V (der zentrale Teil des Profils stimmt mit der Fahrtrichtung überein). Charakteristische Leistungen für dieses Profils ist eine gute Wasserabteilung, eine gute Reaktion auf Beschleunigung und ein kurzer Bremsweg. Die dritte Art von Profilen ist symmetrisch, die bei Pkw weniger populär ist und relativ selten auftritt.
Die getestete Reifengrösse wird unter anderem bei kompakten Autos von Audi verwendet.

Die getestete Reifengrösse wird unter anderem bei kompakten
Autos von Audi verwendet.

Für wen sind Sommerreifen 205/55 R16 geeignet?

Die Reifen 205/55 R16 gelten als die populärsten. Zu den Fahrzeugen, bei denen man sie am hhäufigsten montiert, gehören:

Audi A3 Audi A4 AudiA6 BMW Serie-3
Ford Focus Ford Mondeo Mercedes C-Klasse Renault Laguna
Seat Leon Skoda Octavia Renault Megane Toyota Avensis
Skoda Superb VW Golf VW Passat  
ACHTUNG! Sie sollten nicht vergessen, dass Reifen in der Grösse 205/55 R16 nicht die einzige Option für die oben genannten Automodelle sind. Die Montage einer konkreten Reifengrösse hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie: Generation, Baujahr, Motorhubraum, Leistung oder Ausstattungsversion. Die Reifengrösse, die für Ihr Auto geeignet ist, können Sie mit unserem Konfigurator prüfen: ANPASSUNG DER REIFEN AN FAHRZEUG.

Für welche Autos ist die Reifengröße 205/55 R16 geeignet?

Die erwähnten Fahrzeuge zählt man hauptsächlich zur Kompaktklasse und Mittelklasse.

Die Kompaktklasse der Fahrzeuge ist am zahlreichsten und am günstigsten. In dieser Klasse findet man hauptsächlich Pkws mit kompakter Bauweise, mit der 4 Fahrgäste mit mittelgrossem Gepäck bequem reisen können. Dieser Fahrzeugtyp kann erfolgreich in der Stadt und auf längeren Strecken genutzt werden. Die Mittelklasse stellt einen Mittelweg zwischen kleinen und grossen Fahrzeuge dar. In dieser Klasse finden Sie sowohl Hatchback- als auch grössere Kombi-Autos, die oft als Budget-Limousinen präsentiert werden. In Anlehnung an Kompaktwagen entstehen auch viele kleinere Crossover und Minivans.

Die grösseren und bequemeren Familienfahrzeuge gehören zur Mittelklasse. Dieser Autotyp ist grösser als Kompaktwagen und mit ihm können bis zu fünf Personen mit grösserem Gepäck bequem reisen (grosser Kofferraum). Von der Premiumklasse unterschiedet er sich durch schlechtere Ausstattung.

Michelin Primacy 3  der beste Reifen nach ADAC-Test.

Michelin Primarcy 3 - der beste Reifen nach ADAC-Test.

Welcher Reifentyp passt zu einzelner Fahrzeugklasse?

Die Fahrzeuge der Mittelklasse haben eine andere Verwendung als die Autos der Premiumklasse. Zu diesen Wagen empfiehlt man die Reifen, die universale und entsprechend ausgeglichene Leistungsfähigkeit haben. Solche Reifen müssen sich in der Stadt und "on the road" bewähren, Sicherheit unter unterschiedlichen Strassenbedingungen und Fahrspass gewährleisten.

Die Ergebnisse des ADAC-Tests 2015 können bei der richtigen Reifenwahl hilfreich sein.

Nach ADAC-Tests sind folgende Reifen ist in der Grösse 205/55 R16 empfehlenswert (Testergebnis: gut):
Michelin Primacy 3, Goodyear EfficientGrip Performance, Continental ContiPremiumContact 5, Dunlop Sport BluResponse, Pirelli Cinturato P7 Blue, Bridgestone Turanza T001.

 

Kaufen Sie den Testsieger – Michelin Primacy 3


Plazierung der Reifenmodelle laut den Testergebnissen.

 

Reifenmodell Unser Angebot
1. Michelin Primarcy 3 (gut) unser Angebot
2. Goodyear EfficientGrip Performance (gut) unser Angebot
3. Continental ContiPremiumContact 5 (gut) unser Angebot
4. Dunlop Sport BluResponse (gut) unser Angebot
5. Pirelli Cinturato P7 Blue (gut) unser Angebot
6. Bridgestone Turanza T001 (gut) unser Angebot
7. Fulda EcoControl HP (befriedigend) unser Angebot
8. Hankook Ventus Prime 2 K115 (befriedigend) unser Angebot
9. Semperit Speed-Life (befriedigend) unser Angebot
10. Vredestein Sportrac 5 (befriedigend) unser Angebot
11. Falken Ziex ZE-914 (befriedigend) unser Angebot
12. Nokian Line (befriedigend) unser Angebot
13. Bridgestone Ecopia EP001S (befriedigend) unser Angebot
14. Continental ContiEcoContact 5 (befriedigend) unser Angebot
15. Michelin Energy Saver+ (befriedigend) unser Angebot
16. Hankook Kinergy ECO K425 (befriedigend) unser Angebot
17. Kumho HS51 (befriedigend) unser Angebot
18. Kleber Dynaxer HP3 (befriedigend) unser Angebot
19. Nankang ECONEX Eco-2 (ungenügend) unser Angebot

Die besten Reifen in einzelnen Kategorien:

trockene Oberfläche Michelin Primacy 3, Continental ContiPremiumContact 5
nasse Oberfläche Michelin Primacy 3, Goodyear EfficientGrip Performance, Continental ContiPremiumContact 5, Dunlop Sport BluResponse, Pirelli Cinturato P7 Blue, Bridgestone Turanza T001, Nokian Line, Kumho HS51
Geräuschemission Continental ContiEcoContact 5, Hankook Kinergy Eco K425, Bridgestone Ecopia EP001S
Wirtchaftlichkeit-Spritverbrauch alle Reifen haben die Note 'gut' erhalten
Verschleißfestigkeit Michelin Energy Saver +, Michelin Primacy 3, Kleber Dynaxer HP3

Vergleich zu anderen Tests und Bewertungen

Im diesjährigen Test von ACE/GTU sind in der Grösse 205/55 R16 am besten ausgefallen: Goodyear EfficientGrip Performance, Continental ContiPremiumContact 5, Dunlop Sport Bluresponse und Pirelli Cinturato P7 Blue. Die Erstplatzierten in diesem Tests sehen also sehr ähnlich aus wie beim ADAC-Test. Das zeigt, dass die Testergebnisse des ADAC nicht zufällig sind und die Gewinner-Modelle tatsächlich bemerkenswert sind. Davon kann man sich auch anhand der Bewertungen von Fahrern überzeugen, die wir unten in Kurzform vorstellen.

In Bezug auf das Modell, das den besten Platz belegt hat – Michelin Primacy 3, sind die Fahrer ähnlicher Meinung wie die ADAC - Experten. Die Reifenbenutzer bewerten sie mit 1,6/6. Interessant ist, dass die Fahrer sowohl die Fahreigenschaften als auch den Fahrkomfort mit sehr gut bewerten. Neben dem 1. Platz im ADAC-Test hat der Reifen noch den 3. Platz im Test von "Auto Bild" im vergangenen Jahr belegt.

Der zweitbeste Reifen im Test – Goodyear Efficientgrip Performance – hat auch bei den Fahrern die Bewertung "hervorragend!" erhalten. Der Reifen wird von 96% der Fahrer empfohlen. Unter den Nutzungsparameter werden am höchsten die Fahreigenschaften bewertet. Etwas geringer, aber weiterhin auf sehr hohem Niveau bewerten die Fahrer Sparsamkeit und Fahrkomfort des Reifens.

Der Drittplatzierte – Continental ContiPremiumContact 5 – ist nach der Fahrermeinung ein weiterer "hervorragender!" Reifen. Bisher hat er die Bewertung 1,6/6 bekommen und sogar 95% aller Nutzer würden ihn ihren Bekannten weiter empfehlen. Das ist bereits das dritte Beispiel für einen Reifen, der sowohl bei Experten als auch bei normalen Fahrern seine Anerkennung findet.

Dunlop SP Sport Bluresponse liegt bereits ausserhalb des Siegertreppchens beim ADAC, wird aber trotzdem mit "gut" bewertet. In diesem Fall unterscheidet sich die Meinung der Fahrer geringfügig von der Meinung der ADAC-Experten. Die Reifenbenutzer geben diesem Modell höhere Noten als den Reifen vom Siegertreppchen des Tests. Dunlop Sp Sport Bluresponse errang die Bewertung 1,6/6 (bei Fahreigenschaften sogar 1,5/6) und wird sogar von 97% der Fahrer weiter empfohlen.

Den nächsten Platz im Test belegt Bridgestone Turanza T001. Das ist eine weitere Situation, in der die Fahrer den Reifen etwas höher einstufen als die ADAC-Experten. In über 120 Meinungen erhielt der Reifen von seinen Nutzern die Bewertung "hervorragend!". Dieser Reifen wird von 96% entschieden weiter empfohlen und insgesamt mit der Note 1,7/6 bewertet.

Die Zusammenstellung von Reifen mit der Bewertung "gut" im ADAC-Test wird mit Pirelli P7 Cinturato Blue abgeschlossen. Auf den ersten Blick scheint, die Fahrer hätten eine völlig andere Meinung zum Reifen als die ADAC-Experten. Der Reifen wird nämlich mit 1,5/6 bewertet und von fast 100% der Fahrer empfohlen. Jedoch ist zu beachten, dass dieses Modell bisher von relativ wenigen Fahrern bewertet worden ist. Es kann also sein, dass weitere Bewertungen der Nutzer dazu führen, dass sich künftig die Nutzerbewertungen den ADAC-Bewertungen annähern.

Methodik des ADAC-Tests

Die endgültige Bewertung im ADAC-Test wird anhand der gewichteten Bewertungen in den jeweiligen Kategorien berechnet. Die wichtigste Kategorie bei Sommerreifen ist die Nasshaftung (40% Einfluss auf die Endnote). Eine grosse Bedeutung haben auch die Reifenhaftung auf trockener Fahrbahn und Verschleissbeständigkeit (beide Leistungsfähigkeiten werden mit 20% gewichtet). Weitere Kategorien sind Kraftstoffverbrauch (10%) und Geräuschemmission (10%).

Die Bewertungsskala im ADAC-Test sieht wie folgt aus: „sehr gut”, „gut”, „befriedigend”, „ausreichend”, „ungenügend”. Im oben dargestellten Test erlangte kein Reifen die Note "sehr gut". Mit gut bewertet wurden: Michelin Primacy 3, Goodyear EfficientGrip Performance, Continental ContiPremiumContact 5, Dunlop Sport BluResponse, Pirelli Cinturato P7 Blue, Bridgestone Turanza T001. Mit ungenügend bewertet wurde der Reifen Nankang ECONEX Eco-2. Die übrigen Modelle wurden mit "befriedigend" bewertet.

Gefällt es Ihnen dieser Artikel? Hinterlassen Sie uns die positive Bewertung.

Vielen Dank
Fügen Sie einen Kommentar hinzu
(Vorsicht: Die Einträge im Forum werden moderiert.)

  1. Zahlungsschutz
    per SSL
  2. kostenfreie Lieferung
  3. Neue Originalprodukte
  4. Mehr als 2 000 000
    Kunden
  5. Das europäische
    Verkaufsnetz